Zielgruppe - wer kann bei uns wohnen?

  • Bist Du zwischen 14 und 21 Jahre alt?

  • Leidest Du unter einer/oder mehreren psychischen Störungen?

  • Bist Du motiviert, Unterstützung anzunehmen, um an Deiner Gesundung zu arbeiten?

 

Dann bist Du bei uns richtig!

 

Die Wohngruppe richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene beiderlei Geschlechts im Alter von 14–21, die an einer schweren psychischen Erkrankung leiden. Selbst wenn in einer stationären Therapie psychische Stabilität und eine Verbesserung der Lebensqualität erreicht wurde, ist es oft für die Betroffenen schwer, den Erfolg in den Alltag zu übertragen und dort aufrechtzuerhalten, sodass es häufig zu weiteren klinischen Aufenthalten kommt und sich die Erkrankung chronifiziert.

Um diesen Drehtüreffekt zu vermeiden, beabsichtigen wir mit unserem Angebot die Lücke zwischen einem Klinikaufenthalt und der Rückführung in die gewohnte Umgebung (z.B. Familie) zu schließen. Wir unterstützen die Betroffenen dabei, Unabhängigkeit und Selbstständigkeit zu erlernen, um langfristig ihr Leben eigenverantwortlich gestalten zu können.

Neben der Stabilisierung, der Rückfallprophylaxe und dem Erlernen von Alltagskompetenzen, helfen wir dabei, eine schulische oder berufliche Perspektive aufzubauen, das Selbstwertgefühl zu stärken, einen funktionalen Umgang mit negativen Gefühlen zu erlernen, Konflikte auszuhalten und zu klären sowie die Frustrationstoleranz zu steigern. Und das, im Unterschied zu einem stationären Aufenthalt, unter den herausfordernden Bedingungen des Alltags.