Ideengeber Hugo Kükelhaus

Hugo Kükelhaus (1900-1984) war ein Universalist im besten Sinne und betätigte sich im Laufe seines reichen schöpferischen Lebens mit unterschiedlichsten Themenbereichen und Disziplinen.

Er setzte sich mit Umweltgestaltung auseinander, entwickelte Spielzeuge, schrieb philosophische Essays, forschte über Goethe und die Bedeutung der Sinne.
Er wurde bekannt durch zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema „Organgesetzliche Lebensgestaltung“, wobei er von der Vorstellung des harmonischen Zusammenhangs von Mensch und Natur ausging. Er übte Kritik an der modernen Zivilisation, die zu einer Verarmung und Unterdrückung der sinnlichen Erfahrungsmöglichkeiten der Menschen führe.


Aus diesem Ansatz heraus entwickelte er 1967 sein „Versuchsfeld zur Entfaltung der Sinne“, das seitdem als Wanderausstellung in vielen Städten in Deutschland und in der Schweiz zu sehen ist. Durch die Erfahrung verfeinerter Sinnesqualitäten in Verbindung mit einem sich ständig erweiternden Bewusstsein möchte Kükelhaus letztlich den Menschen zur Wahrnehmung seiner eigenen Natur befähigen.


Mit seinem Namen verknüpft man bis heute sein „Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne“, das viele Menschen im In- und Ausland durch viele Ausstellungen erleben durften.

KONTAKT

Sinnespark Haus Kannen

Alexianerweg 9 - 11

48163 Münster-Amelsbüren

LEITUNG

Ilse Copak

Dipl. Ing. Landschaftsplanerin

Alexianer Münster GmbH

Tel.: (0 25 01) 96 62 52 23

E-mail

Öffnungszeiten

Sinnespark

9.00 Uhr - 19.00 Uhr

(April - Oktober)

Café am Sinnespark

Mo.-Fr. 7.30-19 Uhr

Sa. und So. 10-18 Uhr

Kunsthaus Kannen

Di.-Fr. 13.00 - 17.00 Uhr  

Klostergärtnerei sinnesgrün

Di - Fr:  10.30 - 18.00 Uhr
Sa: 09.00 - 14.00 Uhr

 

ANMELDUNG

Führungen Gruppen:

Tel. (02501) 966 20112

BUSVERBINDUNG

Linie 7/R 41, stdl. ab HbF; Haltestelle Alexianer Campus