Unsere Stationen

Unsere Don Bosco Klinik ist in drei Stationen mit jeweils einem Stationsleiter unterteilt. Aufgrund des christlichen Hintergrunds unseres Hauses sind sie nach Heiligen benannt. Je nach Diagnose, Schweregrad der Erkrankung und Alter empfehlen wir die Stationen "Raphael", "Gabriel" oder  "Sarah". 

 

Station Raphael

Die Station Raphael im Haupthaus der Don Bosco Klinik verfügt über ein Behandlungsangebot für Kinder und junge Jugendliche mit den in unserem Behandlungsspektrum beschriebenen Störungsbildern. Aufgrund der überwiegend recht jungen Patientenstruktur wird hier besonders viel Wert auf ein familiäres Miteinander gelegt. Die Station bietet ein vollstationäres Therapieprogramm für Patienten vom Kindes- bis zum Heranwachsendenalter an, auch bei schweren Krankheitsverläufen oder nach bereits erfolgten ambulanten Behandlungen. Die Station verfügt darüber hinaus über eine intensivpsychiatrische Behandlungsgruppe für sehr instabile Patienten, z.B. in lebensmüden Krisen, bei akuten Psychosen, bei akutem eigen- oder fremdaggressivem Verhalten oder bei erheblichem Untergewicht in Folge einer Essstörung. Hierfür steht auf der Station Raphael eine hochfrequente und intensive Betreuung durch den Pflege- und Erziehungsdienst und unsere fallführenden Therapeuten und Ärzte zur Verfügung.

 

Von Patienten für Patienten: Initiates file downloadStationszeitung "Raphiniert"

Station Gabriel

Station Gabriel ist eine Adoleszentenstation für junge Jugendliche und junge Erwachsene in einem separaten Gebäude. Station Gabriel ist für Patienten mit dysfunktionalem, impulsivem und emotional instabilem Verhalten besonders geeignet, aber auch für solche, die für eine therapeutische Behandlung eine motivierende Unterstützung benötigen oder den Intensivbereich der Station Raphael verlassen haben und zunehmend selbstständiger einen eigenverantwortlichen Lebensweg einschlagen wollen. Der Schwerpunkt der Station liegt auf dem Erwerben von Emotionsregulation und sozialer Kompetenzen, die durch das gruppentherapeutische Konzept unterstützt werden. Hierzu bieten wir eine Behandlungsgruppe für Patienten mit selbstschädigendem Verhalten und Verhaltensstörungen nach dem Konzept der dialektisch behavioralen Therapie (DBT-A) mit Skillstraining und Achtsamkeitsstraining sowie eine Behandlungsgruppe zur Förderung von Motivation, zwischenmenschlicher Fertigkeiten und dem emotionalem Erleben nach dem Konzept der Mentalisierungsbasierten Psychotherapie (MBT-A) an. Die Station Gabriel verfügt über ein störungsspezifisch ausgebildetes multiprofessionelles Team, das ein flexibles, krisenerprobtes und individuell auf den Patienten angepasstes Therapieangebot bereithält.

Station Sarah

Station Sarah befindet sich in einem separaten Gebäude neben der Don Bosco Klinik. Hier werden Jugendliche ab ca. 16 Jahren und junge Erwachsene mit psychischen Erkrankungen behandelt. Die Station ist besonders geeignet für diese Altersgruppe,-ihre alterstypischen Bedürfnisse finden hier besondere Berücksichtigung. Auf der Station nutzen die Patienten ein Therapiekonzept, welches die Persönlichkeitsreifung mitfördert und entwicklungsorientiert ausgerichtet ist. Das Konzept beinhaltet zusätzlich zu der störungsspezifischen Behandlung ein lebenspraktisches Coaching durch unseren Pflege- und Erziehungsdienst im Einzel- und Gruppensetting sowie die Förderung von Selbstreflexion, Selbstwahrnehmung und sozialer Kompetenz durch das mutliprofessionelle Behandlungsteam. In einem geschützten Rahmen wird es den Patienten ermöglicht, sich in den verschiedenen Lebensbereichen zu erproben und neue Verhaltensweisen schrittweise in ihren gewohnten Alltag zu übertragen. Station Sarah hält dafür ein spezifisches und vielfältiges Behandlungsangebot für junge Erwachsene auch über das 18. Lebensjahr hinaus bereit. Alternativ zum Schulbesuch besteht die Möglichkeit der Arbeitstherapie und Berufserkundung in den Werkstätten und Einrichtungen der Alexianer oder der Begleitung bei der Planung und Umsetzung beruflicher Perspektiven.